Überweiser

Unser erster und wichtigester Ansprechpartner ist immer die Zahnärztin/der Zahnarzt, bei der/dem unsere Patienten betreut werden. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und die Prophylaxe werden weiter in der hauszahnärztlichen Praxis durchgeführt. Sollten vor oder nach einer kieferorthopädischen Behandlung weitere zahnärztliche Maßnahmen (bei Zahnfleischerkrankungen oder fehlenden Zähnen) notwendig sein, wird dieses Vorgehen individuell abgestimmt. Dies sichert den langfristigen Behandlungserfolg für ein ästhetisch und funktionell optimales Ergebnis.

 

Ab welchem Alter überweisen?
Der optimale Zeitpunkt für den Start in eine reguläre kieferorthopädische Behandlung liegt ungefähr zwischen dem 8. Und 10. Lebensjahr korrelierend mit dem Beginn der späten Wechselgebissphase. Jedoch müssen keinesfalls alle permanenten Zähne durchgebrochen sein. Bei ausgeprägten Fehlstellungen raten wir in Einzelfällen zu einem früheren Beginn, bei guter Kooperationsfähigkeit teilweise schon ab dem 4. Lebensjahr (Frühbehandlung, Präventivbehandlung).

 

Indikationen für eine Frühbehandlung sind

  • seitlicher, frontaler und zirkulärer Kreuzbiss
  • vergrösserter Überbiss > 9 mm
  • ausgeprägter Platzmangel > 3 mm
  • offener Biss > 4 mm

 

Ist eine Behandlung auch bei Erwachsenen möglich?
Generell ist eine kieferorthopädische Behandlung in jedem Lebensalter möglich und in sehr vielen Fällen auch ratsam.

Gerade viele ältere Patienten kommen zu uns, weil mit fortschreitendem Zahnfleisch- und Knochenrückgang (Parodontitis) eine Zahnverschiebung stattgefunden hat, die optisch als sehr belastend empfunden wird. Hier können wir mit ästhetisch unauffälligen oder unsichtbare Behandlungsmitteln eine effektive und schonende Behandlung in kurzer Zeit anbieten. In manchen Fällen nach Zahnverlust ermöglicht die sog. Präprothetische Kieferorthopädie erst die Versorgung mit Zahnersatz (Kronen, Brücken, Prothesen, Implantate).

Ein weiterer besonderer Schwerpunkt unserer Erwachsenenkieferorthopädie ist die Behandlung von ausgeprägten Kieferfehlstellungen, die sich nur mittels einer Kieferoperation (sog.Dysgnathiechirurgie) beheben lassen.

 

Informationsaustausch zum Überweiser
Ein konstanter Informationsaustausch zum behandelnden Zahnarzt/ Zahnärztin über geplante kieferorthopädische Behandlungen und Befunde unserer gemeinsamen Patienten liegt uns sehr am Herzen und beginnt nach dem ersten Termin des Patienten in unserer Praxis. Bei schwierigen präprothetischen Planungen (Nichtanlagen, Extraktionen, etc.) bieten wir überdies eine gemeinsam mit dem/-r Überweiser/-in abgestimmte Planung der Zahnstellung an.

KFO Lippold
Fach­zahn­ärzte für Kiefer­orthopädie
Synagogenstraße 1
49477 Ibben­büren

Tel. 05451. 995 54 60
Fax. 05451. 995 54 61
info@kfo-lippold.de
Mo
8.00 – 12.00 Uhr | 12.45 – 19.00 Uhr
Di
8.00 – 12.00 Uhr | 12.45 – 19.00 Uhr
Mi
8.00 – 12.00 Uhr | 12.45 – 18.00 Uhr
Do
8.00 – 12.00 Uhr | 12.45 – 18.00 Uhr
Fr
9.00 – 12.00 Uhr
Kostenfreie Parkplätze für unsere Patienten
befinden sich im Innenhof und in der Tiefgarage.