Kiefergelenk und CMD

Das Kiefergelenk

Das Kiefergelenk gehört zu den komplexesten Gelenken des menschlichen Körpers. Sein Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden wird häufig unterschätzt. Störungen im Bereich des Kiefergelenkes können sich auf den Gesamtorganismus auswirken. Empirisch ist bereits bekannt, dass ein Beckenschiefstand und Skoliosen in der Wirbelsäule durch einen „falschen“ Biss beeinflusst seien können.

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Die CMD kann aus funktionellen oder biochemischen Fehlregulationen des Kiefergelenks oder der umlegenden Strukturen entstehen. Der Grund liegt meist in einer Störung des Zusammenwirkens der Zähne, Kaumuskeln und Kiefergelenke. Der Kauvorgang verläuft nicht mehr reibungs- bzw. geräuschlos. Vielfach kommt es sogar zu Schmerzen im oder um das Kiefergelenk herum.

Was viele nicht wissen: Auch Rücken- oder vermehrte Kopfschmerzen können ursächlich mit einer CMD verknüpft sein.